Was tun mit meiner Ruine?!

Am 16. Januar fand ein Erstes Treffen mit einem renovierungsbereiten Eigentümer einer Ruine statt. Der Eigentümer schrieb uns als Reaktion auf die von Friederike im Dezember verschickten „Ruinenbriefe“ (im weiteren Nachbarschaftsbriefe genannt) an und vereinbarte gleich für Mitte Januar einen Termin vor Ort am Objekt mit uns. Familie Lison begleitete uns mit einer Reihe an recherchierten Fördermittelprogrammen und so ergab sich abends im Auto des Besitzers ein interessantes und konstruktives Gespräch. Ein erster Erfolg, wir bleiben dran!

Brigitte Röthig

Kommentar verfassen